neuen Termin eintragen

Terminkalender

Kategorien

Aktuell Mai 2019:

Am 10. Mai geht es wieder los! Diesmal mit gleich zwei Stücken, die etwas kürzer sind, weil sie an einem Abend gespielt werden:

Das chinesische Zeichen
Vier Herren, in Rente oder nach langer Arbeitszeit entlassen, suchen für sich nach dem Sinn des weiteren Lebens und gehen dafür in ein entlegenes Kloster. Statt des erwarteten weisen Gurus treffen sie aber auf zwei junge Frauen, die sich vorgenommen haben, den Workshop zu leiten, weil der Meister kurzfristig abgesagt hat. Mit Charme und Erfindungsgeist versuchen sie, ihre völlige Unerfahrenheit zu verheimlichen. Aber fallen vier erwachsene Männer darauf herein?

Es spielen:
Lisa Paladino, Katharina Namberger, Nils Buck, Fred Dobrinkat, Wolfgang Kratz, Heinz Schneider
Text und Regie: Hartmut Behrens

Tödliches Spiel
“Lebendige Philosophie” nennt sich der VHS-Kurs, an dem fünf Damen teilnehmen. Doch an diesem Abend liegt der von allen hochgeschätzte Kursleiter tot in der Damen-Toilette – mit einem Seil um den Hals. Der misstrauische Kommissar vermutet, dass eine oder mehrere der Damen dafür verantwortlich sind. Dafür spricht, dass sich die Runde mit moralphilosophischen Themen befasst, in denen es um möglicherweise gerechtfertigtes Töten geht. Wurde etwa aus der Theorie Praxis? Wenn ja, warum?

Es spielen:
Luisa Ojemann, Anke tom Suden, Edeltraut Kölling, Arne Joppien, Andrea Papenfuß, Marion Poernomo, Anke Bardenhagen-Strunck
Text und Regie: Hartmut Behrens

Kultur auf dem Lande e.V.

Leitung Hartmut Behrens
Tel. 04777-7539211 | buero@kultur-auf-dem-lande.de
weitere Infos unter www.kultur-auf-dem-lande.de

Ziel unserer Kulturarbeit ist es, die Verbundenheit der hier lebenden Menschen mit ihrer Region zu festigen und dabei gleichzeitig – mit den Mitteln der Künste – über den “Tellerrand” zu schauen. Wir sehen Kultur als einen wesentlichen Faktor von Lebensfreude, als Voraussetzung für ein positives Gemeinschaftsgefühl. Im Unterschied zu anderen Kulturvereinen des Umlandes ist “Kultur auf dem Lande” nicht an einen bestimmten Ort gebunden (und bekommt folglich auch keine institutionelle Förderung). Wir sind auch weniger ein Veranstaltungs-Verein, sondern wollen selbst “Kultur machen”.

Sommertheater

2002 | Romeo und Julia – ein Gezeitendrama | Oberndorfer Deich
2003 | Peer Gynt, der Wald und die Träume | Wingster Wald
2004 | Barbarische Komödien | Osterbrucher Windmühle
2006 | Der Sturm | Otterndorfer Elbufer
2007 | Geld ist alles! | vor dem Cadenberger Taubenhaus
2008 | Fürstenstroh | Neuhaus/Oste, Cuxhavener Schlossgarten
2010 | Die Taler des Moorteufels | Ahlenmoor / Wanna
2012 | Die Vögel | Wingster Wald

Wegen des immer unbeständigeren Sommerwetters und dem damit verbundenen finanziellen Risiko haben wir das Open-Air-Theater danach schweren Herzens aufgegeben.

Schultheater

Viele Jahre wurden auch an Haupt- und Realschulen der Region Theaterstücke mit Schülern entwickelt und erfolgreich aufgeführt. Aus unseren Schüler-Schauspielern wurde ein fast professionelles Ensemble, das nach Schulabschluss vier abendfüllende Stücke auf die Bühne gebracht hat. Leider haben die meisten von ihnen unsere Region inzwischen verlassen.

2011 | Die Leiche im Separée”
2012 | Agentur Glückskind”
2013 | Unser Geheimnis”
2014 | Die Regeln des Spiels”

DAS CHINESISCHE ZEICHEN, TÖDLICHES SPIEL

Aufführungen Mai 2019

Fr, 10. Mai | Seelandhallen Otterndorf | Vvk: Altstadtbuch, Seelandhallen
Fr, 17. Mai | Grundschule Ihlienworth | Vvk: Bäckerei Loose
Fr, 24. Mai | bei Calle, Cadenberge | Vvk: Hunger am Markt
Sa, 25. Mai | Dorfgemeinschaftshaus Belum | Vvk: Lebensmittel Lührs

jeweils 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr
Abendkasse: 11,- €, erm. 8,- € / Vorverkauf (ab 1.4.): 10,- €, erm. 7,- €
Vorbestellungen auch unter 04777-7539211 oder buero@kultur-auf-dem-lande.de

weitere Infos www.kultur-auf-dem-lande.de/philo-theater

Und so gings los

Am 15. Juni 2002 hatte unser erstes Großprojekt Premiere: Romeo und Julia – ein Gezeitendrama. Mit über fünfzig Mitwirkenden aller Altersstufen zwischen 6 und 60 wurde unter der professionellen Regie von Hartmut Behrens eine eigene Fassung des Shakespeareschen Dramas auf die Bühne bzw. auf den Deich gebracht. Vor der malerischen Kulisse des Oberndorfer Oste-Ufers gleich neben der historischen Kirche wurde damit ein Einstand gefeiert, der alle Erwartungen übertraf.

Kleine Chronik

Für die (hochdeutsche) Amateurbühne haben wir viele weitere Stücke inszeniert:

2008/09 | Gülle im Kanister
2009 | Bei Hochzeit Mord
2009 | Der Schmetterling, die Liane und der Absturz
2011 | Die Untergangs-Experten
2012 | Karnickelmord in Süderbockel
2013 | Raumfahrtzentrum Süderbockel |
2013 | Träume, Lügen und ein Millionen-Testament
2015 | Das Gut, der Hahn und ein Plan
2015 | Salomés Erlösung – Diesseits von Gut und Böse
2016 | Und manchmal läuft der Wald
2016 | Nie mehr sterben
2017 | Der Untergang der Moorente
2018 | Märchenhaft schön
2018 | Mit allen Tricks

Alle Stücke werden von Hartmut Behrens geschrieben, der auch Regie führt. Theatertexte siehe www.ahrensfluchter-theaterwerkstatt.de